Fahrradbau Stolz seit 1984

News


Hidden from tablet_big
Hidden from mobile

Henry on the road to greece

Henry ist seit gestern Abend um 20.00 Uhr unterwegs am Transcontinental. Dieses Rennen führt von Geraardsbergen in Belgien nach Meteora in Griechenland. Die Fahrer/Innen  sind auf sich alleine gestellt. Sie fahren ohne Unterstützung die gesamte Strecke, schlafen nur wenn sie es nötig haben, müssen unterwegs 4 Konrollpunkte anfahren und haben hoffentlich das nötigste bei sich. Man kann Henry's Fahrt unter dem Link :  http://trackleaders.com/transconrace17i.php?name=Henry_Kratke verfolgen. Der Live-Tracker zeigt mit allen Daten auf, wo Henry (mit der Startnummer 199) gerade mit welcher Geschwindigkeit unterwegs ist oder er eine Pause macht! Seinen Stahlrenner haben wir vor dem Rennen nochmals gründlich überholt und sind zuversichtlich, dass die beiden dieses Abenteuer gut überstehen werden.

Thomas's Reise durch Europa

Nun ist Thomas schon über eine Woche unterwegs und hat die ersten Rahmenbauer auf  seiner Liste vor Ort besucht. Wie man unschwer sieht war er bei den gebrüdern Casati und hat kurzfristig den "Rennstall" gewechselt. Den Verlauf und die Bilder seiner  Reise kann man weiterhin auf  https://velo-graf.tumblr.com/ verfolgen und an seinen Erlebnissen teilhaben. Nächsten Dienstag wird er kurz hier bei uns in Zürich vorbeischauen auf seinem Weg nach Deutschland. Dort wird er als nächstes Florian Wiesmann besuchen bevor er dann weiter in den Norden fährt.

Thomas's Touren-Renner nimmt Gestalt an

Thomas wird diesen Juli mit einem Touren-Renner von uns eine Reise durch Europa machen. Auf seinem Weg wird er 10 Rahmenbauer besuchen, sie Interviewen und sie und ihre Arbeit fotografieren. Das Ergebnis davon werden wir in unser Buch über den Fahrrad-Rahmenbau einfügen, an welchem ich seit mehreren Jahren arbeite. Seine Reise verfolgen kann man unter  https://velo-graf.tumblr.com/

Ein erfolgreicher Rahmenbaukurs

Weit über Hundert Kurs-Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben nun schon ihren Traumrahmen bei uns gebaut. Auch die Fünf von letzter Woche  haben die Herausforderung mit Bravour gemeistert. Es war zuerst ein angeregtes diskutieren über Ideen, Wünsche und Machbarkeiten. Dann kam die Phase der Planug, gefolgt  von Stunden der  emsigen Arbeit und am sechsten Tag der Moment der Wahrheit : Alle haben die von ihnen gesteckten Ziele erreicht. Fünf wirklich gelungene Rahmen wurden gebaut. Jetzt warten wir gespannt auf die fertigmontierten Traumräder und sehen einer gemütlichen Ausfahrt entgegen.

Alle fertig, oder alle fix und fertigStrenger Blick des Chef-LötersIhm hängt schon die Zunge rausLötkontrolle vor OrtDer letzte Schliff an der Auftragsgelöteten Naht

Ein weiteres Velo mit Pinion-Getriebe

Ein äusserst praktisches und wartungsarmes Alltags-Velo mit Pinion-Getriebe und sonst allem nötigen hat unseren Laden verlassen

Die geniale Anvil-LehreKontrolle der PassungDie Rohre perfekt eingepasstEine saubere SchweissnahtDie Pinion-Platte mit der PositionierungshilfeDas Rahmendreieck eingerichtetGeheftetNach dem Tig-SchweissenDie Brücke ist eingeschweisstDie Rocker-Ausfallende zum spannen des RiemensDen Hinterbau haben wir auftragsgelötetDer fertige Rahmen bereit zum BeschichtenAlles zusammengebautDas fertige Velo

Hidden from desktop
Hidden from mobile

Henry on the road to greece

Henry ist seit gestern Abend um 20.00 Uhr unterwegs am Transcontinental. Dieses Rennen führt von Geraardsbergen in Belgien nach Meteora in Griechenland. Die Fahrer/Innen  sind auf sich alleine gestellt. Sie fahren ohne Unterstützung die gesamte Strecke, schlafen nur wenn sie es nötig haben, müssen unterwegs 4 Konrollpunkte anfahren und haben hoffentlich das nötigste bei sich. Man kann Henry's Fahrt unter dem Link :  http://trackleaders.com/transconrace17i.php?name=Henry_Kratke verfolgen. Der Live-Tracker zeigt mit allen Daten auf, wo Henry (mit der Startnummer 199) gerade mit welcher Geschwindigkeit unterwegs ist oder er eine Pause macht! Seinen Stahlrenner haben wir vor dem Rennen nochmals gründlich überholt und sind zuversichtlich, dass die beiden dieses Abenteuer gut überstehen werden.

Thomas's Reise durch Europa

Nun ist Thomas schon über eine Woche unterwegs und hat die ersten Rahmenbauer auf  seiner Liste vor Ort besucht. Wie man unschwer sieht war er bei den gebrüdern Casati und hat kurzfristig den "Rennstall" gewechselt. Den Verlauf und die Bilder seiner  Reise kann man weiterhin auf  https://velo-graf.tumblr.com/ verfolgen und an seinen Erlebnissen teilhaben. Nächsten Dienstag wird er kurz hier bei uns in Zürich vorbeischauen auf seinem Weg nach Deutschland. Dort wird er als nächstes Florian Wiesmann besuchen bevor er dann weiter in den Norden fährt.

Thomas's Touren-Renner nimmt Gestalt an

Thomas wird diesen Juli mit einem Touren-Renner von uns eine Reise durch Europa machen. Auf seinem Weg wird er 10 Rahmenbauer besuchen, sie Interviewen und sie und ihre Arbeit fotografieren. Das Ergebnis davon werden wir in unser Buch über den Fahrrad-Rahmenbau einfügen, an welchem ich seit mehreren Jahren arbeite. Seine Reise verfolgen kann man unter  https://velo-graf.tumblr.com/

Ein erfolgreicher Rahmenbaukurs

Weit über Hundert Kurs-Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben nun schon ihren Traumrahmen bei uns gebaut. Auch die Fünf von letzter Woche  haben die Herausforderung mit Bravour gemeistert. Es war zuerst ein angeregtes diskutieren über Ideen, Wünsche und Machbarkeiten. Dann kam die Phase der Planug, gefolgt  von Stunden der  emsigen Arbeit und am sechsten Tag der Moment der Wahrheit : Alle haben die von ihnen gesteckten Ziele erreicht. Fünf wirklich gelungene Rahmen wurden gebaut. Jetzt warten wir gespannt auf die fertigmontierten Traumräder und sehen einer gemütlichen Ausfahrt entgegen.

Alle fertig, oder alle fix und fertigStrenger Blick des Chef-LötersIhm hängt schon die Zunge rausLötkontrolle vor OrtDer letzte Schliff an der Auftragsgelöteten Naht

Ein weiteres Velo mit Pinion-Getriebe

Ein äusserst praktisches und wartungsarmes Alltags-Velo mit Pinion-Getriebe und sonst allem nötigen hat unseren Laden verlassen

Die geniale Anvil-LehreKontrolle der PassungDie Rohre perfekt eingepasstEine saubere SchweissnahtDie Pinion-Platte mit der PositionierungshilfeDas Rahmendreieck eingerichtetGeheftetNach dem Tig-SchweissenDie Brücke ist eingeschweisstDie Rocker-Ausfallende zum spannen des RiemensDen Hinterbau haben wir auftragsgelötetDer fertige Rahmen bereit zum BeschichtenAlles zusammengebautDas fertige Velo

Hidden from tablet_big
Hidden from desktop

Henry on the road to greece

Henry ist seit gestern Abend um 20.00 Uhr unterwegs am Transcontinental. Dieses Rennen führt von Geraardsbergen in Belgien nach Meteora in Griechenland. Die Fahrer/Innen  sind auf sich alleine gestellt. Sie fahren ohne Unterstützung die gesamte Strecke, schlafen nur wenn sie es nötig haben, müssen unterwegs 4 Konrollpunkte anfahren und haben hoffentlich das nötigste bei sich. Man kann Henry's Fahrt unter dem Link :  http://trackleaders.com/transconrace17i.php?name=Henry_Kratke verfolgen. Der Live-Tracker zeigt mit allen Daten auf, wo Henry (mit der Startnummer 199) gerade mit welcher Geschwindigkeit unterwegs ist oder er eine Pause macht! Seinen Stahlrenner haben wir vor dem Rennen nochmals gründlich überholt und sind zuversichtlich, dass die beiden dieses Abenteuer gut überstehen werden.

Thomas's Reise durch Europa

Nun ist Thomas schon über eine Woche unterwegs und hat die ersten Rahmenbauer auf  seiner Liste vor Ort besucht. Wie man unschwer sieht war er bei den gebrüdern Casati und hat kurzfristig den "Rennstall" gewechselt. Den Verlauf und die Bilder seiner  Reise kann man weiterhin auf  https://velo-graf.tumblr.com/ verfolgen und an seinen Erlebnissen teilhaben. Nächsten Dienstag wird er kurz hier bei uns in Zürich vorbeischauen auf seinem Weg nach Deutschland. Dort wird er als nächstes Florian Wiesmann besuchen bevor er dann weiter in den Norden fährt.

Thomas's Touren-Renner nimmt Gestalt an

Thomas wird diesen Juli mit einem Touren-Renner von uns eine Reise durch Europa machen. Auf seinem Weg wird er 10 Rahmenbauer besuchen, sie Interviewen und sie und ihre Arbeit fotografieren. Das Ergebnis davon werden wir in unser Buch über den Fahrrad-Rahmenbau einfügen, an welchem ich seit mehreren Jahren arbeite. Seine Reise verfolgen kann man unter  https://velo-graf.tumblr.com/

Ein erfolgreicher Rahmenbaukurs

Weit über Hundert Kurs-Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben nun schon ihren Traumrahmen bei uns gebaut. Auch die Fünf von letzter Woche  haben die Herausforderung mit Bravour gemeistert. Es war zuerst ein angeregtes diskutieren über Ideen, Wünsche und Machbarkeiten. Dann kam die Phase der Planug, gefolgt  von Stunden der  emsigen Arbeit und am sechsten Tag der Moment der Wahrheit : Alle haben die von ihnen gesteckten Ziele erreicht. Fünf wirklich gelungene Rahmen wurden gebaut. Jetzt warten wir gespannt auf die fertigmontierten Traumräder und sehen einer gemütlichen Ausfahrt entgegen.

Alle fertig, oder alle fix und fertigStrenger Blick des Chef-LötersIhm hängt schon die Zunge rausLötkontrolle vor OrtDer letzte Schliff an der Auftragsgelöteten Naht

Ein weiteres Velo mit Pinion-Getriebe

Ein äusserst praktisches und wartungsarmes Alltags-Velo mit Pinion-Getriebe und sonst allem nötigen hat unseren Laden verlassen

Die geniale Anvil-LehreKontrolle der PassungDie Rohre perfekt eingepasstEine saubere SchweissnahtDie Pinion-Platte mit der PositionierungshilfeDas Rahmendreieck eingerichtetGeheftetNach dem Tig-SchweissenDie Brücke ist eingeschweisstDie Rocker-Ausfallende zum spannen des RiemensDen Hinterbau haben wir auftragsgelötetDer fertige Rahmen bereit zum BeschichtenAlles zusammengebautDas fertige Velo